Turisme de Sitges

Sitges zum weltweiten Hauptquartier der Schach-Nationalmannschaften der Frauen ernannt

Der Internationale Schachverband hat an seinem Hauptsitz in Lausanne (Schweiz) bekannt gegeben, dass unsere Stadt die Veranstaltung vom 26. September bis 3. Oktober ausrichten wird.

Der Internationale Schachverband (FIDE) hat Sitges vom 26. September bis 3. Oktober für den Weltcup der Schachnationalmannschaften der Frauen 2021 (WWTC) ausgewählt.


In diesem Zeitraum werden die besten Schachspieler der Nationalmannschaften Algeriens, Armeniens, Aserbaidschans, Georgiens, Deutschlands, Indiens, Kasachstans, Polens, Russlands, der Ukraine und eines kombinierten US-amerikanischen Teams sowie Spaniens als Gastgeberland aufeinander treffen. Der Stadtrat für Tourismus, Luís Miguel García, freute sich über die Entscheidung des FIDE. Er ist der Meinung, dass „diese Ernennung Sitges die Möglichkeit bietet, sich auf der Weltkarte neu zu positionieren und einmal mehr zu zeigen, dass hier Großveranstaltungen sicher und unter Einhaltung aller gesundheitlichen Schutzmaßnahmen stattfinden können.“ Der Stadtrat für Sport, Jaume Monasterio fügte hinzu, dass „das Engagement von Sitges für den Sport und insbesondere für das Internationale Schach-Open Villa de Sitges auf eine lange Geschichte von fast 50 Jahren zurückblickt und von der Schachabteilung des Casino Prado Suburense organisiert wird, das außerdem Schauplatz dieses bedeutenden Wettbewerbs sein wird." Jaume Monasterio ergänzte, „Sitges habe sich auch bei anderen Wettbewerben wie dem Mediterranean Open Ladies of Golf für die Förderung weiblicher Sporttalente einsetzt“.

 

Die Entscheidung wurde am Verbandssitz in Lausanne (Schweiz) bekannt gegeben, der Sitges als Standort in Betracht gezogen hatte, weil er als einziger auf europäischer Ebene beschlossen hat, eines der großen internationalen Open des Jahreskalenders, das Sunway International Chess Open, trotz Pandemie als Präsenzveranstaltung aufrecht zu erhalten. Im April, zu einem Zeitpunkt mit schwieriger Gesundheitslage, hatte Sitges bereits die weltweite Aufmerksamkeit auf diesen Sport gelenkt, indem die Stadt die Unterstützung der Mehrheit der ehemaligen Champions und Schachweltmeister erhielt, weil sie das erste Online-Turnier der Geschichte im langsamen Tempo auf den Weg gebracht hatte. Die Veranstaltung wurde nach strengen Sicherheitsmaßnahmen abgehalten und nach 10 Wettkampftagen ohne einen einzigen gemeldeten Covid-19-Fall beendet.

 

Schach war der Sport mit dem größten Wachstum während der Ausgangssperre und in den darauf folgenden Monaten, zum einen, weil das Online-Spielen einfach durchzuführen war und zum anderen aufgrund der beliebten Netflix-Serie ‚Queen‘s Gambit‘, deren Hauptdarstellerin eine Schachspielerin war und die dazu beitrug, die Öffentlichkeit an diesen Sport anzunähern.

 

Der neue FIDE-Präsident, der ehemalige stellvertretende russische Ministerpräsident Arkady Dvorkovich, ist entschlossen, zu Beginn seiner Amtszeit das Frauenschach zu fördern. In diesem Sinne „ist die Wahl eines westlichen, weltoffenen und liberalen Veranstaltungsortes kein Zufall“, versicherte man seitens des Verbandes. Frühere Turniere fanden in ehemaligen Sowjetländern, in China und in der Türkei statt, die zwar eine große Tradition in diesem Sport haben, aber „möglicherweise auf einem niedrigeren Niveau in Bezug auf die Fortschritte bei der Gleichstellung der Geschlechter".

  • WhatsApp Image 2021-08-13 at 13.25.34

Teilen

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

WILLKOMMEN BEI DEN MITWIRKUNGSPROZESSEN