Turisme de Sitges

Blog

Sie, Sand und das blaue Meer...die lang erwartete Normalität

In Sitges können wir Besucher aus ganz Spanien und Ländern aus dem Schengen-Raum empfangen. Und auch wenn wir viele Aktivitäten haben, empfehlen wir Ihnen den Besuch unserer Strände, die jetzt noch schöner und blauer sind. Vor allem blauer.

Ja genau, blauer Stolz. Stolz für eine Farbe und eine gemeinsame Anstrengung. Denn fünf unserer Strände, Aiguadolç, la Barra, la Ribera, Les Botigues und Sant Sebastià, haben sich die Blaue Flagge verdient. Es handelt sich um eine Auszeichnung, die das Bemühen der Öffentlichkeit (und Stadt, Achtung) anerkennt, die Kriterien hinsichtlich Zugänglichkeit, Sauberkeit, Umweltverwaltung, Sicherheit und Wasserqualität zu erfüllen. Damit Sie sehen, dass Sie die „neue Normalität“ (der Begriff sollte verboten werden, oder?) am Strand erwartet (oder im Wasser oder an der Strandbar).

   

Ja, ja, ok, wir erklären Ihnen schon das Thema der Sicherheit. Entschuldigung, aber hier in Sitges ist es nicht so, dass wir uns nur auf das Gute konzentrieren...sondern wir leben es. Die Frage des Klimas, des Lichts, des bohemischen Charakters und zu lernen, Spaß zu haben, wie wir früher das Laufen gelernt haben...immer Schritt für Schritt. Doch auch wenn wir lebensfroh sind, sind wir dennoch Ihrer und unserer Sicherheit verpflichtet. Aus diesem Grund und um zu vermeiden, dass das Virus unser Lächeln stiehlt, müssen wir uns anderthalb Meter voneinander distanzieren, um Risiken zu vermeiden. Für alle Fälle ist ein kommunales Informationsteam, das entsprechend ausgewiesen ist (und Sie anlächeln wird, typisches Merkmal) verantwortlich, auf mögliche Einschränkungen hinzuweisen und ggf. Empfehlungen zu geben. In einem bestimmten Moment dürfen Sie vielleicht nicht an den Strand gehen? Aber es gibt Alternativen! Hier einige Beispiele: Spaziergang entlang der Promenade, etwas trinken gehen, unsere Museen besuchen, Spaziergang durch die Altstadt (wenn Sie sie noch nicht kennen, beneiden wir Sie um „dieses erste Mal“) und dann wieder etwas trinken gehen oder vielleicht einen Snack zu sich nehmen. Es war wirklich noch nie ein Problem, es sich in Sitges gut gehen zu lassen ;)

 

Lassen Sie uns Ihnen Manel Martínez vorstellen, den Präsidenten der Asociación de Playas de Sitges (Verband der Strände in Sitges). Manel personifiziert die Haltung, von der wir Ihnen erzählt haben.  Die Haltung, die guten Seiten der Dinge zu sehen: „Wir freuen uns sehr darauf, unsere Strände wiederzubeleben. Wir hoffen, die Leute kommen und nutzen die Dienstleistungen. Es liegen schwere Wochen hinter uns, doch wir sind immer optimistischer und wir können es nicht erwarten, in den nächsten Tagen Freunde und Touristen zu empfangen.“ Ein sicheres Wiedersehen? „Ja, natürlich. Wir haben unser eigenes Sicherheitsprotokoll entwickelt und es mit dem Protokoll der Stadtverwaltung von Sitges kombiniert, um den Besuchern und Dienstleistern höchste Sicherheit zu garantieren.“  Eine Garantie, die sich auf 17 Kilometer Küste und 26 Strände bezieht: „Nur wenige Orte können eine solche Vielfalt bieten, und zweifellos ist jetzt eine Zeit, um neue Strände zu entdecken oder je nach Lust und Laune einen Strand zu wählen.“ Und es stimmt, was uns Guillen Escolá, Stadtratsmitglied für Strände, erklärt: „Sitges ist sehr bemüht, die Strände in Ordnung zu bringen, um gleichzeitig minimales Risiko und maximales Vergnügen zu ermöglichen.“

 

Wir erwarten Sie also im Sand. Und nicht zu vergessen, zur Vorabinformation: Wenn Sie Ihren Besuch für Juli oder August geplant haben (und hier sind auch Sie aus anderen Ländern gemeint, wir freuen uns schon auf Sie), sollten Sie wissen, dass in Strandnähe auf dem Passeig de la Ribera, eine Reihe von Konzerten unter dem ansprechenden Namen „Imprescindibles“ (die Unentbehrlichen) stattfindet. Sagen Sie mir nicht, dass der Titel nicht total gut klingt... Denn es gibt entbehrliche Dinge und andere, die es nicht sind und auch nicht sein können. Und ein Besuch in Sitges ist unentbehrlich (nicht nur einmal, sondern ganz oft im Leben). Wir möchten nicht darauf verzichten, dass Sie uns besuchen. Wir erwarten Sie...

Kommentare

  1. Moderador
    26 Juni 2020
    Hola, és la Cala Morisca!
  2. Balduí Belga
    25 Juni 2020
    Quina platja més xula !
    jo vull anar-hi!
    On és ?