Turisme de Sitges

Malvasia Power: Weinproben und Inspiration

Sitges wartet mit vielen Gaumenfreuden auf. Aber die süße Note bekommt sie durch ihren einheimischen und identitären Wein: den Malvasía de Sitges. Dieser Wein hat so viele Nuancen und so viel Geschichte im Schlepptau, dass das Interpretationszentrum La Malvasia (CIM) beschlossen hat, ihm öffentlich mehr Macht zu verleihen. Wie das geht? Willkommen bei den Weinproben von Malvasia Power.

Hier ist der Name Programm. Und wenn Sie an einer der Weinproben teilnehmen, werden Sie feststellen, dass diese „Power“ ansteckend ist, wenn Sie von Alba Gràcia, Koordinatorin des CIM und Historikerin begrüßt werden, die absolut verliebt in ihre Arbeit ist. Mit ihrem breiten Lächeln und einem komplizenhaften Blick hält sie uns einen Vortrag mit ihrer harmonischen wohlklingenden Stimme, die dazu beiträgt, ihre Rede zu „dramatisieren“. Und die begann an dem Tag unseres Besuchs folgendermaßen: „Willkommen zu dieser neuen Weinprobe, mit der wir den kulturellen Aspekt der Önologie und auch die Ermächtigung von Malvasia unterstützen, die gerade begonnen hat und - das kann ich Ihnen versichern - noch einen langen Weg vor sich hat.“ Klar, das ist wie ein guter Einstieg in ein Buch: Wenn es einen erwischt, lässt man sich gern mitreißen. Und Alba reißt die Besucher von Anfang an mit… und begleitet sie auf dieser Reise.

 

Ja, der Vergleich ist völlig berechtigt: Die Weinproben von Malvasia Power sind wie eine Reise. Eine geographische, historische, literarische und natürlich persönliche Reise (Wein ist ein sehr individuelles Gefühl). Bei der Weinprobe, an der wir teilnehmen durften, haben wir den Gaumen mit fünf Weinen versüßt. Die Reise begann in Sant Pere de Ribes, darauf folgte ein imaginärer Flug nach Lanzarote, ein Abstecher auf das wilde Madeira und zurück ging es nach Sitges mit vorheriger Zwischenlandung im Empordà. Und während der Reise gab es historische Verweise (die Almogavaren und die „Amerikaner“ waren auch bei der Verkostung dabei) und auch literarische Referenzen mit Eigennamen von Autoren, die über die Wohltaten des Malvasia geschrieben und ihn gesegnet haben. Die Rede ist von einem gewissen William Shakespeare, aber auch von Leon Tolstoi, Charles Dickens, Jane Austen, Joanot Martorell und Tirso de Molina. Zum Abschluss sprach Alba Gràcia von Santiago Rusiñol, um daran zu erinnern, dass Liebe auf den ersten Blick auch Liebe für manche Orte ist … und für einige Weine.

 

Auf dieser inspirierenden Reise mit Alba Gràcia am Steuer gibt es einen Co-Piloten, der hilft, Aromen und Nuancen zu platzieren, um die richtigen Worte für jede Verkostung zu finden. Er heißt David Martínez, einer der ersten Sommeliers in Sitges, von dem wir beispielsweise lernten, dass es von Natur aus süße Weine und natürliche Süßweine gibt. Und dass ein guter Weißwein nicht kalt sein muss, um frisch zu sein, dafür ist die Säure da. Ja genau, Säure in einem Süßwein. Das ist ein Kontrapunkt, der den Malvasía de Sitges auszeichnet und ihm eine für diese Stadt sehr typische Persönlichkeit verleiht: süß, aber säuerlich, ehrlich und fröhlich. Und langanhaltend im Mund ... und in der Erinnerung.

 

So, jetzt kommen wir zu den prägnanten und praktischen Fragen. Wo kann man sich informieren und kann man sich für die Weinproben von Malvasia Power anmelden? Nun, es ist immer am besten, zur Originalquelle zu gehen: die Website des Celler Hospital in Sitges, ein Ort, der übrigens selbst eine historische und inspirierende Verkostung darstellt. Sie wissen ja schon, dass wenn Sie mitmachen, eine intensive Reise auf Sie wartet, süß aber sauer, goldfarben und mit Geschmack von Pfirsich, Aprikose, Birne und Melone, auch von Nüssen. Das Mittelmeer in einem Glas, das ist echte „Power“ ;)

MalvasiaPower2.jpg

 

malvasiapower1.jpg

Verwandte Themen